Haus im Friesenstil
Haus im Friesenstil
 

Zu Fuss am schönsten

Keitum liegt hoch über dem Wattenmeer im Osten der Insel, am „grünen Kliff", mit einem schönen Ausblick über das Wattenmeer. Das Wattenmeer erreichen Sie in etwa vier Geh Minuten. Sie haben die Möglichkeit an von geschultem Personal geführten Watt Wanderungen teilzunehmen.

Neben dem „Nationalpark Wattenmeer" hat Sylt am Morsum Kliff, ein geologisches Highlight.

Das Morsum Kliff wird auch als geologisches Fenster bezeichnet. Wenn man den Wattwanderweg entlang geht kann man verschiedene Gesteinsformationen entdecken, so wie Limonitsandstein, auch Brauneisenstein genannt und einige andere Gesteinsformationen. Aus diesem Grunde wird das Morsum Kliff auch als das „bunte Kliff" bezeichnet. Eine im Kliff befindliche Feinsandsenke wird auch „Klein Afrika" genannt. Schaut man über die hellen Flächen des Morsum Kliff, kann man in der Ferne den Hindenburgdamm sehen und wenn man Glück hat fährt gerade ein Auto - oder Personenzug darüber. Am Morsum Kliff kann man stundenlang verharren, man findet immer wieder etwas Interessantes. Die himmlische Ruhe und die einzigartigen Landschaftsbilder sorgen für eine wunderbare Entspannung für Körper, Geist und Seele.

 

Die Entfernung vom „Friesenhof" bis zum Bahnhof in Keitum beträgt ca. 500 Meter.

Zwei Bushaltestellen befinden sich in einer Parallelstraße. Die eine Buslinie führt in den Norden nach List, mit Zwischenstopp in den an der Route liegenden Dörfern, die andere Linie führt nach Westerland. Dort, am ZOB können Sie umsteigen in andere Busse, je nachdem wohin Sie fahren möchten.

Der Flughafen Westerland / Sylt befindet sich in etwa drei Kilometern Entfernung.

Der Weststrand von Westerland ist ca. fünf Kilometer entfernt. Sie können aber auch alle anderen Strandabschnitte besuchen.

Die Fähre nach Dänemark fährt ab List, das ca. 18 km von Keitum entfernt, ganz im Norden der Insel liegt.

 

Wenn Sie gerne Geschäfte anschauen, oder einkaufen gehen wollen, haben Sie direkt in unserer Nachbarschaft die Möglichkeit dazu. Es gibt zahlreiche Boutiquen, die zum Kaufen einladen.

Ein Lebensmittelgeschäft, das auch einen Schlachter, einen Bäcker und eine Poststelle beherbergt, erreichen Sie in etwa 5 Gehminuten. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an einem Kinderspielplatz vorbei.

 

Sollten Sie sich ein Fahrrad leihen wollen, gibt es ganz in unserer Nähe zwei Möglichkeiten dazu. Die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden, hat seinen ganz besonderen Reiz. Selbstverständlich können Sie sich auch Ihre eigenen Fahrräder mitbringen. Die Fahrräder können Sie gerne in unserem Innen Hof abstellen.

 

Sollten Sie abends essen gehen wollen, hat Sylt ein reiches Angebot an guten Restaurants, so dass für jeden Geschmack das Passende gefunden werden kann.

 

Sie können auf der Insel Sylt sehr viele schöne und abwechslungsreiche Touren unternehmen, als da wären; Schiffsausflüge von Hörnum, dem südlichsten Dorf der Insel Sylt, nach Helgoland, Hallig Hooge, Langeness, Föhr, Amrum und zu den Seehundsbänken. Von List, dem nördlichsten Dorf der Insel Sylt fährt eine Fähre nach Römö in Dänemark. Mit den „Adler Schiffen" können Sie zu den Seehundsbänken fahren. Busfahrten nach Ribe, der ersten Hauptstadt von Dänemark werden angeboten. In Ribe steht der älteste Dom von Dänemark. Auch Busfahrten zum Legoland und Löwenpark in Dänemark sind möglich.

 

Vom Flughafen in Westerland aus ist es möglich Rundflüge über die Insel zu machen und sich Sylt in Ruhe von oben anzuschauen. Das ist schon sehr beeindruckend. Außerdem können Sie mit Segelflugzeugen durch die Lüfte gleiten. Sehr beliebt ist auch das Fallschirmspringen.

 

Für den Sylter Tourismus tun die Sylter alles, inselbezogen und authentisch.

So werden heimische Bioprodukte wie Milch, Honig, Kartoffeln, Gemüse usw. produziert.

Insularer Wein, Sylter Bier, Wodka, Mineralwasser und, und, und.

Nicht zu vergessen; Sylter Deichlämmer, Salzwiesen Rinder, Muscheln und Algen.

Es gibt Sylter Meersalz und Thermalsalz, fangfrische Fische von Aal bis Zander.

Einige Sylter Gastronomen haben mittlerweile „ Kosenamen".

Zum Beispiel: Morsumer Kaiser, Rantumer King und Lister Fisch Papst.

Es gibt den Morsumer Eierkönig, dessen frei laufende Hühner die schmackhaftesten Eier legen.

Die Teehäuser in Keitum und Tinnum bieten neben Tee in allen Variationen auch Andenken und Kunstgegenstände an.

 

Die Sportveranstaltungen auf der Insel Sylt sind zum Teil europaweit bekannt, sogar Weltmeisterschaften werden hier ausgetragen.

Vom Syltlauf, über Polo – Tuniere bis hin zu Segel - und Surf - Wettbewerben haben die Veranstaltungen feste Termine.

Weihnachtsbaden zu Weihnachten und Neujahrsbaden am Neujahrstag sind ein fester Bestandteil geworden. Diese Bade – Spektakel finden in der Nordsee statt. Zu diesen Zeiten beträgt die Wassertemperatur meistens um die +3° Celsius.

 

Biikebrennen, Oldtimertreffen, Harley - Konvois erweitern die Palette der Events, die von Aquarium bis Zoo, Naturzentren bis Sansibar und Gosch reichen.

Alles kann man nicht erleben, weil man sonst nicht zum Baden an den Strand fahren könnte, die Zeit würde nicht reichen.

Am 20. Februar findet in allen Inselorten das traditionelle Biikebrennen statt.

Biike bedeutet Bake und war früher ein Feuerzeichen. Der Sage nach seit heidnischer Zeit, als die Sylter von Westfriesland um 800 nach Christus die Utlande besiedelten. Nur Wenningstedt (ehemals Wonningstair ) zur Wikingerzeit 1 km westlicher gelegen, war von Dänen bewohnt, weil diese das Risgap ( Riesenloch ) das ein damaliger Naturhafen war, für ihre Raubzüge nach Britannien nutzten.

Dieses Feuerzeichen, das Biikin soll

Den Winter vertreiben

Ein Thingtreffen, Gesetzes Versammlung, gewesen sein.

Ein Abschiedsfeuer für die Seefahrer.

Heute ist es ein Touristenevent mit ein paar Friesen als Kulturbewahrer.

Nach dem Biikefeuer, am 21. Februar, folgt der Pidersdai, der Petritag.

Die katholische Kirche konnte keine heidnischen Feste dulden. Aus diesem Grund wurden diese, passend zum christlichen Glauben, umgedeutet.

Z. B. Weihnachten ( auf Sölring Jööl )war das Sonnenwend - Fest der Heiden.

Die Feier nach der Biike wurde zu Petrus - Tag, weil zu der Zeit der „Heilige Stuhl" in Rom errichtet wurde.

Jetzt ist Biike in ganz Nordfriesland ein Symbol des Zusammenhaltens der ursprünglichen Bevölkerung. Seit 30 Jahren hat Biike einen so hohen kulturellen Wert, dass das Kultusministerium in Schleswig Holstein einen Antrag auf Aufnahme in das Welt - Kulturerbe gestellt hat.

Wirtschaftlich ist die Biike für Sylt unabdingbar. Die Übernachtungszahlen und das Grünkohlessen lassen die Kassen klingeln. Es fahren sogar Sonderzüge ( „Grünkohlexpress" ) von Hamburg nach Sylt.

Ein großes Problem ist der Sandverlust an der Westküste.

Das Dorf Rantum wurde im Laufe der Jahrhunderte insgesamt 3 x abgerissen und nach Osten versetzt wieder aufgebaut. Das erste Dorf Rantum, früher Eydum genannt, lag 2 ½ Kilometer westlich des Strandes. Jetzt sind aber, wegen der ungehemmten Bebauung der Westküste, die Häuser der wohlhabenden Bundesbürger gefährdet.

Um die Strömungen der Nordsee vor der Insel zu brechen, wurden vor ca. 100 Jahren die ersten Buhnen aus Holz in den Meeresboden vor der Küste der Insel, gerammt. Die Nachfolger der Buhnen waren Spundwände und Buhnen aus Beton. Sie sollten die küstennahe Strömung ableiten. Auch das war zu wenig Schutz. Tetrapoden am Dünenfuß, an neuralgischen Punkten und seit den siebziger Jahren massenweise Sandvorspülungen sind nötig geworden, aber auf Dauer auch nicht ausreichend. Erst wenn die Inselkette Amrum, Sylt, Römö und Fanö eine Linie bilden, wird die Küstenlinie stabilisiert sein. Das dauert wahrscheinlich noch 200 bis 300 Jahre.

Alle küstennahen Nordseeinseln der deutschen Bucht haben ihren ganz besonderen Reiz mit eigener Kultur und Natur. Außer der Insel Sylt hat keine der anderen Nordsee Inseln diesen unendlichen Sandstrand mit dem tiefen Wasser und der tobenden Brandung. Die durchschnittlich 16° bis 18 ° Wassertemperatur wirken durch die „Natur Whirlpool Massage" richtig warm. Die frische Luft beinhaltet wegen der Brandung Salzkristalle, so genannte Aerosole. Deshalb wird die Insel Sylt

„Königin der Nordsee" genannt.

Meerwasser und die einmalig gesunde Luft machen so wohlig müde. Viele Urlauber entwickeln sich in den ersten 1 bis 3 Tagen nach ihrer Ankunft zu richtigen Langschläfern. Eine Ferienwohnung ist dann ein richtiger Segen. Man kann aufstehen wann man will, essen wann man will, ohne auf begrenzte Essenszeiten Rücksicht nehmen zu müssen.

Manche Sylt Besucher ärgern sich über die Kurabgabe. Sicher frisst die Verwaltung ihren Anteil, der Service besteht aber auch. Es werden die Strände gereinigt und bewacht. Rettungsschwimmer, Seenot - Rettung, Rettungs - Wagen, Hubschrauber, sichere Strand - Übergänge, Parkplätze, Toiletten usw.

Es gibt Hunde - Strände, Surf -Reviere, Strandkorb - Abschnitte, FKK Strand, alles an dem 30 km langen Weststrand. Wander - Rad - und Reitwege gibt es inselweit. Alles, auch die Fahrbahnen für PKW´s, müssen instand gehalten, gereinigt und erhalten werden.

Sylt ist zu allen Jahreszeiten eine Reise wert. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, es gibt immer etwas zu sehen und zu erleben und der Erholungswert ist groß. Sehr oft, egal zu welcher Jahreszeit, sieht man atemberaubende Sonnenauf – und Untergänge.

So kommen Sie auf die Insel Sylt:

Mit dem Flugzeug,

mit der Fähre über Dänemark,

mit dem Personenzug und

mit dem Autozug.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Söderberg GrafikDesign